Warum Android keine Taskkiller-Apps braucht

In meinem Umfeld steigen momentan viele Windows-Mobile-Benutzer auf Android um. Zumindest glaube ich, dass aus dieser Richtung bei mir der Eindruck steht, dass die Leute glauben, man müsse Taskkiller oder Taskmanager-Apps installieren, um dem Betriebssystem sagen zu können, welche Applikationen es beenden soll.

Android ist nicht Windows. Android ist Linux und kann das selbst besser als mit einem manuellen Eingriff. Warum das so ist, steht z.B. hier (Englisch) oder auch hier (Deutsch). Also spart euch die Mühe! Ihr habt nun ein Betriebssystem in den Händen, dem ihr diese verantwortungsvolle Aufgabe zutrauen könnt 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

7 comments

  1. Hmm, ich hatte aber schon mehrmals eine Situation in der ein Programm nicht mehr reagierte bzw. einfach hing. Ohne Taskmanager kann man sie dann nicht beenden, oder gibt es bei Android auch so einen “magischen Griff” wie beim iPhone (Ausschalttaste lange drücken, dann Home lange drücken)?

    1. In welchen Fällen kam dies vor? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich solch einen Fall hatte. Zur Not würde ich einfach warten, das Framework ist ziemlich selbstheilend 😉

      1. Beispiele:
        – Programm landet in einer Endlosschleife
        – Programm wartet im UI-Thread auf eine Ressource, die nicht verfügbar ist
        usw.

        Naja, ich wollte die App benutzen und da sie sich nicht beenden wollte, konnte ich das nicht. Denn jeder neue Aufruf startet ja keine neue Instanz (so wie jetzt auch beim iPhone), sondern lässt einen in die alte, hängende springen. Gibt es eine definitive Killfunktion für laufende Android Apps? Meinetwegen auch nur aus der zu killenden App heraus?

        Mag sein, dass alles immer intelligenter wird bei den smarten phones … aber selbst beim iPhone wo wirklich nichts im Hintergrund einfach so weiterläuft, ruckelt z.B. das Mailprogramm wenn viele Anwendungen noch “offen” sind. Sollte ja eigentlich nicht vorkommen, wenn inaktive Programme automatisch Platz für die aktiven machen 😉

        1. Welche App war das denn?
          Grundsätzlich hast du mit Android 2.2 die Möglichkeit, über Einstellungen -> Anwendungen -> Ausgeführte Dienste die laufenden Hintergrunddienste zu sehen und zu beenden. Ein laufendes Programm kann man über Einstellungen -> Anwendungen -> Anwendungen verwalten -> Tab “Nur ausgeführte” sehen und beenden (“Stoppen erzwingen”). Dies könnte in solchen Notfällen sicher helfen.

          1. Weiß ich nicht mehr? Twitter? Facebook? Irgendwas was schon drauf war?

            Aber heute liest man ja z.B. auf Heise was über ein Snake spiel, das im Hintergrund aktiv bleibt und GPS-Daten versendet. So was möchte man doch beenden können oder zumindest sehen können, dass es aktiv ist 😉

            Etwas umständlich über das Einstellungsmenü, aber scheint ja zu gehen.

  2. @ff: kannst du mir dann verraten wozu es unzählige Taskkiller für Android gibt?

    Ich habe so eine App – Batteryguard.

    Jedes Mal wenn ich die öffne, zeigt die mir x Apps die irgendwo im Hintergrund laufen, obwohl die es nicht mehr müssen.. (Galerie, Winamp, Googlemaps, etc)

    Mit dieser App kann ich die Dienste alle dann auch gleich killen..