clamsmtp statt amavisd

Da mir amavisd viel zu viel Ressourcen gefressen hat und ich zufällig auf clamsmtpd (oder bei Debian clamsmtp) gestoßen bin, habe ich amavisd verbannt und clamsmtp installiert.
Hier steht was man nach dem apt-get install clamsmtp beachten muss.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

12 comments

  1. Ich hatte in letzter Zeit auch ziemliche Performance-Probleme was Mails angeht.

    Ich hab festgestellt, dass bei mir ClamAV der Boesewicht war. Ich hab’ ClamAV aus AMaViS verbannt und ‘nen andern Virenscanner installiert und schon fluppen die Mails wieder durch.

  2. Naja, amavisd-new macht durchaus noch mehr Sachen, als die Mails einfach nur durch den Virenscanner und ggf. SpamAssassin zu jagen. Wenn du die zusätzliche Funktionalität aber nicht benötigst, war das eine gute Entscheidung. 😉

    Für kleinere Setups hat sich bei mir policyd-weight + Postfix + dspam mit Anbindung von ClamAV (Auflistung in Durchgangsreihenfolge der Mails) bewährt. Benötigt recht wenig Resourcen für die gebotene Leistung.

  3. Also ich habe bei mir mit amavisd-new spamassassin und dspam angebunden. Allerdings verbraucht dieses Setup auch nachdem ich die Virenscanner verbannt habe recht viele Ressourcen. Ich bin auch am ueberlegen ob ich auf was anderes umsteige.

    Der Vorschlag von Roger Wilco hoert sich sehr interessant an. Vielleicht koennte man da noch zusaetzlich Spamassasin anbinden um die Erkennungsrate zu steigern.

  4. [quote]Vielleicht koennte man da noch zusaetzlich Spamassasin anbinden um die Erkennungsrate zu steigern.[/quote]
    Möglich ist das schon, nur steigt dadurch wieder der Resourcenbedarf, den man mit dem Setup ja möglichst minimieren wollte. 😉
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Spam-Mails von dspam nach einem kurzen Training sehr zuverlässig erkannt werden. Ein Problem ist nur der Image-Spam, also die Spam-Nachrichten in Bildern. Die werden eigentlich nur mit dem FuzzyOCR Plugin für den SpamAssassin gut gefiltert. 🙁

  5. Das Ressourcenproblem habe ich noch nicht bemerkt. Vielleicht fragt dein Amavis irgendwelche RBLs ab und das dauert ein wenig? Oder steigt tatsächlich die Last?

    Unsere Mailkette:
    Postfix->Postgrey->Amavisd-new->Procmail->Sieve->Postfach

    Das Postgrey-Skript hält über die Hälfe aller Mail von unserem System fern und spart so enorm Ressourcen. Vielleicht hilft’s auch bei dir? Denn Amavis macht ja noch ein paar mehr Dinge als nur die Mails nach Viren zu durchsuchen …

  6. Ich fand den Speicherverbrauch schon ziemlich beachtlich. Da ist clamsmtp genügsamer und mir reicht es allemal.

    Statt postgrey kann ich dir auch policyd-weight empfehlen (www.policyd-weight.org), oder such einfach mal hier im Blog danach.
    Das Teil macht noch verschiedene gewichtete Tests und hat den entscheidenden Vorteil, dass eine Mail nicht verzögert ankommt, so wie es bei postgrey der Fall ist.

  7. Welche Vorteile bietet mir dspam gegenüber Spamassassin? Ich habe SA seit Jahren im Einsatz und bin damit sehr zufrieden.

    Aber man ist ja offen für Neues 🙂

  8. Danke für den Tipp, aber das ist kein Ersatz für Greylisting, wie sie es auch auf ihrer Seite schreiben. Und verzögert kommen auch jeweils immer nur neue Mails an. Alles was Freunde, Bekannte oder Geschäftskontakte bzw. Newsletter so schreiben wird nie aufgehalten. Ich kann das nur empfehlen 😉

    Aber ist natürlich nicht schlecht wenn man verschiedene Kriterien verschieden gewichten kann und nicht bei jeder Fehlkonfiguration die Mail abweist (auch wenn sich noch niemand beschwert hat, dass seine Mails nicht ankommen) …

  9. Meine Mailkette sieht so aus:

    postfix (sehr restriktive Regeln) -> policyd-weight -> sqlgrey -> AMaViSd-new (AntiVir -> Spamassassin -> FuzzyOCR) == Anti-SPAM Rate von ueber 99.5%. Diesen Monat hat es genau eine SPAM mail in meinen Account geschafft und das auch nur, weil sie an postmaster@ addressiert war.

  10. Nachdem mein Hosting-Server heute die Grätsche gemacht hat, weil sich ClamAV (direkter Aufruf über clamscan) für die Mails zu viel Zeit gelassen hat, habe ich auf den Server nun auch clamsmtp installiert, was nun wesentlich performanter arbeitet.
    Kleine